Was ist Bad Honnef tanzt?

„Bad Honnef tanzt e.V.“ ist ein Projekt der kulturellen Bildung, welches seit der Gründung im Jahr 2012 Kindern und Jugendlichen, aber auch Erwachsenen und Senioren die Möglichkeit bietet, Tanz und Kultur kostenfrei zu erleben. Als Zuschauer*innen und vor allem als aktive Teilnehmer*innen und Künstler*innen.

Ziel ist es, der Jugend und allen anderen Menschen in Bad Honnef, in den umliegenden Städten und im ländlichen Raum jenseits aller sozialen Barrieren eine intensive kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Dabei wurden fast alle ansässigen Schulen verbunden und ein umfassendes Netzwerk mit Kooperationspartnern diverser Institutionen und Kulturvereine geschaffen.

In den Projekten erarbeiten die Gruppen und Klassen aus jeder Schulform und jeden Alters mit Choreograf*innen und anderen Künstler*innen im festen Schulalltag eigene Tanztheaterstücke oder andere besondere Projekte wie Performances, Ausstellungen oder Kurzfilme.

Am Ende des Schuljahres steht traditionell im Rahmen des eigens gegründeten Tanztheaterfestivals die öffentliche Präsentation der Ergebnisse aller Klassen gemeinsam auf großer Bühne.

Hierbei hat sich „Bad Honnef tanzt“ die Aufgabe gestellt, besondere Orte zu bespielen und in beeindruckende Bühnen zu verwandeln. 

Das Festival ist mittlerweile über die Landesgrenzen hinaus bekannt, über 2.000 Menschen standen auf der Bühne, ein Vielfaches mehr besuchte die diversen Veranstaltungen.

In Kooperation mit dem TV Eiche Bad Honnef betreibt „Bad Honnef tanzt“ seit 2012 auch die eigens gegründete Abteilung Modern Dance mit einem Angebot an außerschulischen Tanzkursen. Neben Eltern-Kind-Tanz und tänzerischer Früherziehung gibt es auch zwei Jugendtanzkompanien, eine für Mädchen und eine für Jungs, sowie zeitgenössischen Tanz für Jugendliche, Erwachsene, Mütter mit Babys und Senioren.

Mit ausgebildeten Tänzer*innen entwickelt die Profi-Kompanie von „Bad Honnef tanzt“ regelmäßig Bühnenstücke, vorrangig für junges Publikum.

Das Projekt ist ein netzwerkschaffendes Großereignis, welches den Schulen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sowie weiteren Institutionen der Region die Möglichkeit bietet, ein gemeinsames Ganzes zu schaffen, welches Menschen zusammenbringen kann. Oft finden Schüler*innen Wege und entdecken Seiten an sich selbst oder ihren Mitschülern, die sie überraschen. Tanz, Musik und Kunst sind nonverbale Kommunikationswege. Sprache, Alter, Religion, sozialer Stand, Aussehen und Geschlecht spielen keine Rolle.

Seit nunmehr neun Jahren gehört der Tanz als ein Teil schulischer Bildung in Bad Honnef zu nahezu allen Schulen. Eine bundesweite Besonderheit und ein Aushängeschild der kulturellen Bildung.

www.badhonneftanzt.de