Das Beethoven Tanzjahr

Im Rahmen von „Beethoven2020“ erarbeiteten Tänzerin und Tanzvermittlerin Anna-Lu Masch und ihr Co-Choreograf Tom Langen bereits im Jahr 2019/2020, in sechs Bad Honnefer Schulen mit 140 Schüler*innen zwischen sieben und siebzehn Jahren, ein abendfüllendes Tanztheater mit Live-Begleitung durch das Zille Quartett aus Berlin und unter Mitwirkung eines eigens gegründeten Profi-Tanzensembles. Im September 2021 wird nun nach der Corona-Pause im Rahmen des Tanzfestivals, im Zirkuszelt am Rhein, das erarbeitete Bühnenstück  endlich uraufgeführt.„Beethoven@BadHonnefTanzt” ist eine Hommage an Beethoven und überträgt ihn in die heutige Lebenswelt. Eine Reise durch die Genres von Tanz und Musik erzählt Beethoven Lebensgeschichte und stellt seine prägenden Lebensthemen dar. Der Komponist Björn Jentsch entwickelte eigens für den Abend eine moderne und aktuelle Fassung als Neuinterpretation des Werkes Streichquartett Nr7 in F, Opus 59/1. So wird Beethoven musikalisch als auch tänzerisch, klassisch und modern bearbeitet. 

Die Performance bewegt sich im Spannungsfeld zwischen zeitgenössischem und urbanem Tanz sowie professioneller Kunst und kultureller Bildung. Die Akteure gemischt aus Kindern und Jugendlichen sowie ausbildeten Tänzer*innen und Musiker*innen entwickeln die Uraufführung dafür gemeinsam und auf Augenhöhe. Videoanimationen und -Projektionen binden Erlebtes und Erarbeitetes während des Homeschooling-Jahres in das Tanzstück mit ein. 

Mit dabei: Gesamt- und Realschule St. Josef, Löwenburgschule Rommersdorf, St. Martinus-Grundschule Selhof, Gesamtschule Oberpleis, Theodor-Weinz-Grundschule Aegidienberg, Schloss Hagerhof