Das Beethoven Tanzfestival

Lange mussten wir warten: Nach einem Jahr kultureller Durststrecke kann das seit 2012 etablierte Tanzfestival in Bad Honnef nun endlich im September 2021 stattfinden. Einen ganzen Monat wird das Team von „Bad Honnef Tanzt“ in und um ein Zirkuszelt an der Endhaltestelle der Bahnlinie 66 in Bad Honnef, Tanz, Bühne und Kultur bieten. Mit dabei ist das neu gegründete Profi-Tanzensemble mit 10 ausgebildeten Bühnentänzer*innen, ein Streichquartett aus Berlin und über 200 Schüler*innen aus Bad Honnef und Region. Bereits vor den finalen Aufführungen Ende September wird das Zelt zu einem Ort für Begegnung, Bewegung und Kreativität. In Open Tanz-Classes, Proben, Workshops und Ausstellungen sind alle Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Menschen willkommen das Festival und seine Akteure*innen kennenzulernen und zu erleben. 

„Das vergangene Jahr, der Abbruch unserer Proben und das verschobene Festival war für uns alle ein Schock. Wir haben um die Existenz unseres Vereins gekämpft und unsere Schüler*innen in den Bad Honnefer Schulen sehr vermisst. Für uns Künstler*innen war die Krise auch persönlich alles andere als einfach, weshalb wir uns um so mehr freuen in einem ganzen Tanzmonat wieder Kultur und Freude an Bewegung nach Bad Honnef bringen zu können.“ 

So Leiterin Anna-Lu Masch 

Die Aufführungen finden zwischen dem 22. und 25. September 2021 auf der im Zelt errichteten Bühne statt. Das Kernstück des Tanzfestivals ist die Uraufführung des bereits für 2020 geplanten Tanztheaters „Beethoven@BadHonnefTanzt“ gefördert durch die Beethoven-Jubiläumsgesellschaft und dem Landschaftsverband Rheinland. Choreograf*innen Anna-Lu Masch und Tom Langen, das Zille Streichquartett aus Berlin und Komponist Björn Jentsch erzählen in dem Tanztheater Beethovens Lebensthemen und Lebensstationen nach und nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch die Genres von Tanz und Musik. Das Tanzensemble auf der Bühne besteht aus Profi-Tänzer*innen sowieso 140 Schüler*innen aus Bad Honnef, die sich in der künstlerischen Arbeit auf Augenhöhe begegnen und ein gemeinsames Werk schaffen. 

Ein besonderes Highlight in 2021: Bei der diesjährigen Gala führen nicht nur die Kinderkurse von Anna-Lu Masch ihr Stück auf, sondern auch das neue Format der „Jungen Choreograf*innen“ feiert mit elf Kurzstücken Premiere. Erstmals in der Geschichte von “Bad Honnef tanzt” haben sich erfahrene Schüler*innen der vergangenen Tanzjahre zwischen neun und neunzehn Jahren durch mehrere Workshops mit wechselnden Dozent*innen zu Choreograf*innen ihrer eigenen Werke ausbilden lassen. Das Festival bietet den Rahmen für die Präsentation dieser besonderen Choreografien der jungen Künstler*innen aus dem von „Tanz und Theater macht stark“ geförderten Projekt. 

In und um das Zelt finden sich zusätzlich Ergebnisse aus dem vergangenen Pandemie-Jahr: Unter anderem  die Ausstellung des Fotoprojektes der Tanzfotografin Sabine Große-Wortmann, welche Kinder aus dem Projekt in ihrem eigenen häuslichen Umfeld während der Pandemie portraitierte. Sowie die „Tanz-Bilder-Girlande“ mit Zeichnungen von über 1000 Schüler*innen aus Bad Honnef, die zu einer langen Kette als Symbol für Tanz-Kultur und Zusammenhalt geknüpft wurden. 

Das Stück „Beethoven@BadHonnefTanzt“ wird aufgeführt am Donnerstag, den 23. und Freitag 24. September um 18 Uhr, sowie am Samstag, den 25. September um 12 Uhr und um 15 Uhr.

Die Gala, u. a. mit den „Jungen Choreograf*innen“  findet Mittwoch, den 22., sowie Samstag, den 25. September um 18 Uhr statt.

Vom 31.08.2021 bis 16.09.2021 können, immer Dienstags und Donnerstags, die Open Tanz-Classes mit den Tänzer*innen und Choreograf*innen des Festivals  besucht werden. Die Kurse sind offen gestaltet: draußen überdacht, kostenfrei ohne Mitgliedschaft und Anmeldung, einmalig oder regelmäßig, mit und ohne Tanzerfahrung. 16-17 Uhr Pre-Kids (Kindergartenalter). 17-18 Uhr Kids (Grundschulalter). 18-19 Uhr Teens (Weiterführende Schule). 19-20 Uhr Adults (Oberstufe bis 99 Jahre).

Ort: Zirkuszelt an der Rheinpromenade 7, 53604 Bad Honnef

Der Ticketvorverkauf startet bald, es folgen Infos zum Kartenverkauf, Preise und Hygieneauflagen